Von der Vision zur Umsetzung

Die Entwicklung einer ökologischen, ökonomischen, nachhaltigen und attraktiven "smart city"


Impressionen der ca. 45 Auto-Minuten entfernten Metropole Punta del Este am Atlantik

Präsentation des Projektes "Puntas José Ignacio.

vlnr.: Uruguay-Botschafter Bruno Javier Faraone Machado und DIR Jakob Khayat stellvertretend für die das Projekt begleitenden Professorinnen und Professoren des Camillo Sitte Bautechnikum
vlnr.: Uruguay-Botschafter Bruno Javier Faraone Machado und DIR Jakob Khayat stellvertretend für die das Projekt begleitenden Professorinnen und Professoren des Camillo Sitte Bautechnikum
Dr. Walter-Langmann mit den Schülerinnen und Schülern des Camillo Sitte Bautechnikum
Dr. Walter-Langmann mit den Schülerinnen und Schülern des Camillo Sitte Bautechnikum
Download
Präsentation des Camillo Sitte Bautechnikum
Präsentation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 10.1 MB

Statement von Bruno Javier Faraone Machado, Botschafter Uruguays in Wien

Download
Statement Botschaft-UY in Wien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 270.2 KB

Die Vision. Das Modell.

In Kooperation mit dem Camillo-Sitte-Bautechnikum/Wien

Über 60 Schülerinnen haben unter Leitung ihrer Direktoren und Professoren mit Kreativität, Fachwissen "state of the art" und detailreicher Planung dem Projekt ein Gesicht gegeben. Die Vision einer autarken Stadt mitten im Umland der Küstenmetropole "Punta del Este" - einem der Hotspots in Südamerika/Uruguay, wurde in einer Weise planerisch umgesetzt, wie sie in dieser umfassenden Komplexizität nur möglich ist.

Handwerksbetriebe mit dazugehörigen Wohnbereichen, Restauarants, Cafés, Ärzte, Hotels, Villen, Reihenhäuser, ein See, Strassen, eine Gärtnerei, Kindergarten, Schule, ...Bootsverleih, Fahrradverleih, Reitställe (in Uruguay unabdingbar), Weinbaubetrieb ..bis hin zu einem Bauhof zur Erhaltung von Bausubstanzen und Straßen.

Selten gab es eine Chance wie diese, Unternehmertum in einem prospektiven Land zu entfalten, in dem ein friedvolles Miteinander noch möglich ist.

Die ersten Schritte zu Erschließung und Entwicklung der Infrastruktur wurden bereits gesetzt.

Die nächsten Schritte:

- Opening für Investoren

- Pre-Sales für Interessenten/Unternehmer von Handwerksbetrieben, Gastronomie, Lieferanten, Pionieren und Anbietern von touristischen Diensleistungen.

Ein besonderer Dank

Ein besonderer Dank gebührt an dieser Stelle nochmals dem Direktorium, den ProfessorInnen und den Schülern und Schülerinnen, die diese Planung im Rahmen eines Schulprojektes bearbeitet haben, sowie den Projektbetreibern, die sich ehrenamtlich für diese Regionalentwicklung in Uruguay einsetzen. Ebenso ein Dank an den Botschafter Uruguays in Wien, Bruno Javier Faraone Machado, der diesem Proiekt mit seiner Anwesenheit das nationale Interesse Uruguays an diesem Regional-Entwicklungs-Projekt unterstreicht.



Unweit sind bereits Vorzeige-Projekte entstanden, die internationalen Vergleichen Stand halten.