Infrastruktur und Landwirtschaft


 

Im Herbst 2016 wurde ein großes Areal in unmittelbarer Nähe des Projektes als Tourismusgebiet

ausgerufen. Von Seiten der Landesregierung Maldonado wird der Infrastrukturausbau (u.a. Straßenbau) vorangetrieben, sodass die gesamte Region von einer besseren Erschließung profitieren wird. Seitens der Projektgesellschaft wird für den Einsatz nachhaltiger Bauweisen geworben und bei Eigeninvestitionen auf ökologische Bauweisen geachtet.

 

Durch Kooperationen von europäischen und lokalen Betrieben wird das bestehende Wissen im Bereich der Landwirtschaft mit europäischem Know-How und biologischer Anbauweisen erweitert. Investitionen privater Landwirtschaftsbetriebe ermöglichen den nachhaltigen Anbau von ökologischen Produkten.